{11 von 12} Müder, müder, müder.

Schlagwörter

, ,

Die Katze ist müde
Wirklich sehr müde
Ich frühstücke erstmal
Dann cruise ich durch die Gegend
Dann werde ich durch die Gegend gecruist
Dafür habe ich Eis bekommen
Dann war Reitunterricht
Dann war Sofa
Mit Tee
Und Italien
Dann New Girl im Bett, weil so müde

Ich war so so müde, weil das Wochenende so anstrengend war. Aber war trotzdem ein schöner Tag, jaja.

J.

{ein Monat} Da war doch auch ein Juni?

Schlagwörter

Juni war komisch. Arbeit komisch, Pferde komisch, warmkalt. Ich habe mich auf das Dicke-Bücher-Camp vorbereitet (ich bin immer darauf vorbereitet) und mein Zimmer fertig gestellt. Dann war EM. Es lief unendlich viel Fußball und ich habe unendlich viel davon angesehen oder: laufen lassen. In einigen Spielpausen sahen Dario und ich schlechte Fernsehfilme. Drei Stück. Marry Me – Aber bitte auf Indisch, Kückückskind, Die Auserwählten. Ihr müsst keinen davon ansehen. Dann gab’s den Rest Brooklyn Nine Nine. Es ist jetzt fertig angesehen, die neue Staffel kann kommen. Komm, komm, komm. Ah, Grey’s Anatomy hatte noch Finale in diesem Monat. Ich wusste vorher irgendwie nicht, dass es das Staffelfinale sein sollte. War mittel bis schlecht. Sonst ist nichts passiert. Ein schlimmer, schlimmer Monat.

So schlimm war es übrigens doch auch gar nicht, nur absoluter Stillstand. Rührt euch!
J.

{12 von 12} Juni – Außengastronomie

Schlagwörter

, ,

Ich wachte auf, ich aß etwas, ich hörte dazu einen langen Podcast, die Katze lag in der Kiste, ich lackierte meine Nägel, ich aß Erdbeeren, ich ging hinaus, ich traf Menschen, ich machte mir einen Impftermin, ich hängte den neugekauften Bilderrahmen auf, ich testete Schwipp-Schwapp, die Katze lag immer noch oder schon wieder in der Kiste, die Nacht fing an.

So war das.
J.

{ein Monat} Mai?

Schlagwörter

Der Mai war sehr lang und sehr kurz, ja? Das T-Pony stand den gesamten Monat verletzt in der Box, es steht immer noch da (es geht aufwärts). Das L-Pferd ist munter, wie man sehen kann. Die Katze wohnt seit einem Jahr bei uns und hat ihren ersten Tierarztbesuch überlebt (oder: wir haben ihn überlebt). Es war warm und kalt. Das Zimmer sieht anders aus, aber immer noch nicht fertig. Wo sind denn diese Bilderrahmen? Ich war auch in Düsseldorf, das war schön. Ich vermisse die großen breiten grauen Straßen und die schlechte Stadtluft.

Ich habe im Mai kein einziges Buch fertig gelesen. Freuen wir uns darüber! Jubeln wir. Spoiler: Im Juni habe ich aber was fertig gelesen.

Ich habe im Mai aber Sachen angesehen, denke ich mal. Fakt über mich: Ich habe Breaking Bad nie fertig gesehen, weil ich die letzten acht Folgen nie gesehen habe. Ich habe deswegen im Mai mit der fünften Staffel noch mal angefangen, um wieder reinzukommen und ich werde es fertig gucken! Ich schaffe das, weil ich die Serie sehr gut finde. Weiterer Fakt: Ich weiß tatsächlich nicht, wie es endet. Ansonsten, ansonsten. Weiterhin der gleiche alte Kram. Sollte man sich ständig neuen Dingen widmen oder einfach für immer New Girl and Brooklyn 99 gucken? Man weiß es nicht. Ah! Ich habe wohl neues Zeug geguckt! Grey’s Anatomy und Friends Reunion – das war ziemlich langweilig. Und Let’s dance ist jetzt auch fertig. Und Fußball, Fußball läuft immer. Ich weiß gar nicht, wie das für immer weitergehen soll.

Ich bin müde. Alles ist schnell und langsam.
J.

Produktpreis vs. Versandkosten

Ich glaube ja von mir selbst, dass ich relativ gut darin bin Werbung und Influencertum nicht unbedingt zu ignorieren, aber irgendwie einzuordnen und nicht unbedingt alles zu kaufen. Ich neige überhaupt nicht zu Spontankäufen, online schon gar nicht.
Aber womit man mich immer bekommt sind Versandkosten. Das ist einmal, dass ich gerne dann noch Dinge zusätzlich kaufe, um Versandkosten zu umgehen, wodurch es natürlich am Ende insgesamt teurer wird und ich Produkte habe, die ich vielleicht nicht unbedingt bräuchte (vielleicht doch eine spezielle Unterkategorie der Spontankäufe). Das ist aber auch – und das ist in sich ja noch dümmer – dass ich dazu neige, bei recht hohen Versandkosten mehr zu kaufen, auch wenn sie dann gar nicht weniger werden, damit das Verhältnis besser ist.

Ich wollte zum Beispiel einen Bilderrahmen haben, ich wusste sehr genau, welchen Bilderrahmen ich wo kaufen wollte. Der Bilderrahmen kostet um die zwanzig Euro, der Versand beträgt knapp neun Euro. Das erschien mir im Verhältnis nicht sinnvoll, also habe ich noch einen zweiten Bilderrahmen gekauft und jetzt über 50€ für zwei Bilderrahmen ausgegeben, anstatt unter 30€ für einen. Ich musste dann natürlich auch ein zweites Bild drucken lassen und in echt gibt es keinen Wandplatz für dieses zweite Bild. Aber das Verhältnis von Produktpreis zu Versandkosten, das war dann halt besser, da kann ich nichts machen.

So ist das mit mir.

{12 von 12} Düsseldorfer Innenansichten

Schlagwörter

, ,

Klar, auch das reiche ich noch nach, da kenne ich nichts. Hier kommt also ein Tag an dem ich in Düsseldorf war, aber die Wohnung nicht verlassen habe.

Andere haben es pünktlicher geschafft.

J.

{ein Monat} April?

Schlagwörter

, ,

Ihr dachtet, ihr kommt drumrum, ne? Is‘ nicht so. Aber erst war Renovierung, dann Düsseldorf und dann war ziemlich spät im Mai, aber ist mir ja egal, das hier ist meins, ich kann auch jetzt einen Rückblick für 2007 schreiben, wenn ich will. Ich will nicht. Aber der April, der war wild!

Im April wurde das Zola-Magazin gelesen, da war meine Schwester da (also nicht die Zola-Schwester, die M-Schwester), das war super. Ansonsten gab es Katzen und zwei Heideausflüge, das war schön. Ich hatte auch Geburtstag, das war sehr feierlich und prachtvoll.

Jessica Jones haben wir die zweite Staffel angesehen, hat mir gut gefallen, dann haben wir eine Folge Luke Cage angesehen und sind erneut hängen geblieben, offensichtlich bleiben wir bei Luke Cage immer erstmal hängen. Dafür haben wir dann fünf Folgen Sherlock geguckt, weil ich The Hound of Baskerville gucken wollte und aus heutiger Sicht ist die Serie sehr schlecht. Ich alleine in meinem Kämmerchen habe ziemlich viel New Girl geguckt, es ist so über mich gekommen, weiß auch nicht, wieso. Das üblich verdächtige Grey’s Anatomy lief außerdem und Let’s dance gucke ich auch immer noch, können wir jetzt von halten, was wir wollen.

Das war der April, der als April in die Geschichtsbücher eingehen wird und das ist nichts besonderes, aber auch nichts schlechtes.
Grüße J

{Reisefreitag} Bern | Thunersee

Schlagwörter

, , , , ,

Meine Lieben, ich kann euch direkt schon verraten, dass dies eher wieder nur eine Fotogalerie wird, weil man so viel auch nicht sagen kann, dafür sind es aber viele Fotos, das ist doch auch etwas, denn Beschränkungen sind etwas für die einfachen Leute, ich aber bin ein moderner Nutznießer der industriellen Revolution.

Wir sind jedenfalls bei unserem Bernbesuch auf dem Thunersee umhergeschippert. Von Thun nach Interlaken und wieder zurück. Ist von beiden Seiten wirklich wirklich schön da. Ich kann es nur empfehlen dies mal zu machen, denn man hat Wasser und Berge, die okay sind, wenn sie weit genug weg sind und man auch Wasser hat.

Ich sage es auch: Macht das euch auch mal. Es ist sehr entspannt und lohnenswert gleichzeitig. Wir hatten auch eine vorzügliche Käse-Wurst-Platte und Ovomaltine dazu (ich glaube, die anderen beiden hatten Kaffee, aber die haben auch nicht so viel Geschmack und Stil wie ich).

Schöne Schweiz!
J.