Zufällig habe ich gerade mal wieder Internet. Böse Leute wollen nicht, dass… Internet ist überbewertet, jedenfalls meistens. Aber ich muss Mails schreiben. Ehrlich, ey. Und es wäre echt toll gewesen, hätte ich nachschauen können, welche Bücher ich abgeben musste. Egal. Ich habe Bonbons gekauft und die richtigen Bücher abgegeben. Ich habe nur noch 23 Büchereissachen, ich habe das alles sehr gut gemacht. Die liebe Metzgerin würde mir dafür bestimmt noch eine Scheibe Wurst geben. Die böse nicht, die wollte eh nur meiner kleinen Schwester was geben und mir damit ein Kindheitsideal nehmen. Kann ich nicht gut finden. Zum Glück bekam ich doch meine Scheibe Kinderwurst und konnte quietschfidel mit meinen Inlinern weiterfahren. Mein schönstes Ferienerlebnis bevor die Ferien überhaupt angefangen haben. Hell yes. Das Wetter gerade ist toll. Ich sollte so’n paar Sachen machen, aber ich will nicht. Ich will vor allem nicht darüber nachdenken, wie lange ich schon gar nichts mache. Letzte Prüfung war am 23.5. Davor habe ich aber auch nichts gemacht. Seit dem 16.4. Oder eigentlich dem 4.4. Ekelig. Ich könnte mir ein Job suchen. Oder mir ein Leben aus Legosteinen basteln. Ich habe LotR-Extras geguckt und die erste Staffel KDD noch mal angesehen, fast jedenfalls. Und fünf Komma fünf Folgen Prince of Bel Air. Das tat ich heute morgen. Ich schaue zu viel fern in letzter Zeit, könnte man meinen. Morgen ist dieses Drecksseminar. Ich gehe raus. Wer kommt mit? Na gut, ich gehe doch nicht. Ich wollte noch irgendwas machen. Ach so, Mails schreiben. Bla. Boah, ich habe sogar geschrieben. Ich bin gut. Vielleicht bekomme ich jetzt Fotos. Fein, fein.
Das ist einer der Sinnfreisten Blogeinträge ever. (Die anderen sind eben so sinnfrei, aber anders. Für mich. Wegen weil. Ich glaube, ich blogge nur für mich. Das ist gut so. Man muss mehr für sich tun.)

Honig, Schwarzbrot und Selbsthass,
Josefina