Nur um mal wieder was zu sagen:

Detailsammlung aus dem Leben der Josefina B.:
1. Ich bin verliebt.
2. Franz Ferdinand, woho! Großartig, meine Damen und Herren, großartig.
3. Es gibt definitiv und nach wie vor zu viele Bücher, die ich lesen möchte. Erschlagend und dadurch zu demotivierend. (Onkelchens Traum ist natürlich besser als Tartuffe!)
4. Ich ärgere mich ständig darüber, dass ich mein miranda nicht wieder richtig mache, aber machen tu ich’s auch nicht, dabei wollte ich doch den werten Herrn von und zu Isidor was fragen. (Heul, Rotz und Wasser an dieser Stelle.)
5. Ich kann Auto fahren und reiten, ich bin sowas von großartig.
6. Ich kann sogar mit Ärzten bzw. Vorzimmerdamen reden. Hach! Ich werde immer großartiger.
7. Angst, Angst beherrscht uns alle und macht uns das Leben viel schwerer.
8. Ich bin immer noch verliebt.
9. Unter anderem in Franz Ferdiand, woho. Aber nicht hauptsächlich. Ich denke, die werten Herren Schotten werden damit leben können.
10. Müssen! Man muss mit allem leben!
11. Je unordentlicher mein Zimmer, desto unordentlicher mein Seelenzustand. Meine Güte, das sieht nicht gut für mich aus.

Weiter so,
Josefina