Schlagwörter

,

Ein Buch, das du nur einmal lesen kannst (egal, ob du es hasst oder nicht)
Ich sollte mir endlich neue Titel ausdenken, was? Vor allem habe ich eigentlich vor dieses Buch wieder zulesen, aber ich weiß, dass das noch eine lange Weile dauern wird, weil. Einfach weil. Weil! Mal abgesehen davon, dass es auch in der chronologischen Reihenfolge (der Dostojewskij-Bücher) gar nicht dran kommt bevor ich die anderen Bücher gelesen habe. :wirr: Jedenfalls war und ist dieses Buch zu viel für mich und am meisten habe ich vermutlich nur Angst davor, dass ich es dann nicht mehr gut finde, wenn ich es wieder lese, weil ich ja jetzt alt und weise und keine achtzehn mehr bin.

Ich überlege jetzt mal schnell, ob mir noch ein anderes Buch einfällt. Es gibt natürlich eine Menge Bücher, bei denen ich einfach nicht wüsste, warum ich die wieder lesen sollte: die Bücher, die ich für die Facharbeit in der zwölften Klasse gebraucht habe, werde ich bestimmt nicht wieder lesen. Obwohl die Düsseldorfer Polzei im Dritten Reich total aufregend ist.