Schlagwörter

,

Ferien also.

Das ist nicht ganz richtig, denn eine Hausarbeit wartet darauf verfasst zu werden (gerade wartet vor allem die Gliederung). Aber die letzte Woche waren Ferien. In Düsseldorf. Aber darüber kann ich nichts schreiben. Nachdem die Hausarbeit hoffentlich geschrieben ist (über den Einfluss der ugrischen Sprachen auf die russischen Sprachen, aufregend!), geht es an die Ostsee. Dann für das Praktikum nach Düsseldorf. Ich hoffe, das wird prima. Wird’s aber werden. Außer alles geht schief, denn ich habe den absonderlichen Eindruck, dass nichts geklärt ist.

Was ist sonst passiert? Ich habe Dexter fertig geguckt, eine der absolut großartigsten Serien, die mir gerade einfallen. Das klingt jetzt nicht so toll, aber mir fallen gerade sehr viele Serien ein, bestimmt. Jedenfalls ist Dexter ziemlich gut und spannend. Dann entstand ein Loch in meinem Serienleben, das fand ich gerade zu Beginn der Semesterferien sehr traurig. Aktuell gucke ich eh noch Six Feet Under (irgendwo in der vierten Staffel bin ich da), aber mehr so nebenbei. Also habe ich dann doch noch einmal beschlossen Breaking Bad fertig zu gucken (irgendwo in der zweiten Staffel bin ich da) und eventuell irgendwann doch noch einmal Sopranos fertig zu sehen, da kenne ich nämlich nur die Mitte un der Pilot ist so schlecht, dass ich dann nie Lust habe weiterzusehen.

Das Semester insgesamt erschien und erscheint mir sehr anstrengend, was meinen Seelenfrieden (sic!) angeht, aber das Ergebnis ist überraschend (erschreckend!) gut, das freut mich ein bisschen, weil mir einige Sachen ja sogar Spaß gemacht haben. Jetzt wird alles weniger. Ein Glück, hoffe ich. Trotzdem mal sehen, wo das alles hinführt. Und mal sehen, ob ich mich morgen mal aufraffen kann der Uni Tampere zu schreiben und zu fragen, was ich für ein Auslandssemester so machen muss. Hm.

Irgendwann geht’s weiter,
Josefina