Schlagwörter

, ,

[Bauholz]

Ich fülle hier mal sinnlose Herbstbildern ein, die ich aus dem Fenster gemacht habe. Damit das länger wirkt… und Leute am Lesen hindert.

Also! Ich habe meine erste Klausur überlebt (und weil ich danach sieben Minuten und dreiundzwanzig Sekunden gewartet habe, weiß ich auch das Ergebnis schon, haha! Gut, ne?) und nun sind Ferien. Eine ganze Woche, aber weil ich COOL bin mache ich zwei draus, weil ich einfach erst nach den Ferien Urlaub mache. Eigentlich mache ich aber auch in den Ferien Urlaub, denn ich habe gerade eine Fähre nach Tallinn gebucht. Morgens hin, abends zurück. Ganz alleine. Ich mache sonst nie alleine was! Außer… ziemlich viel eigentlich, wenn ich jetzt mal darüber nachdenke. Ich koche mir zum Beispiel immer alleine einen Tee, wenn Dario nicht da ist. (Sonst sage ich Dario alleine, dass ich gerne Tee hätte. Lieb. Huhu, du machst prima Tee! Nicht böse sein.)

Und ansonsten so? Ich bin in Finnland. Ich weiß noch nicht, ob das was heißt oder was es heißt. Bin ich hier? Wer ist hier? Warum bin ich hier? Wer ist nicht hier? Wenn ich mit diesen tiefgehenden Gedanken fertig bin, komme ich zu den wirklich wichtigen Fragen des Lebens: Was ist, wenn ich mein bestes Solitär-Spiel schon gespielt habe und es nicht mal weiß?! WAS IST DANN?!

Außerdem glaube ich, dass man platzt, wenn man zu viel Friends guckt und ich glaube auch, dass ich sehr sehr kurz davor bin zu platzen. Ich lese aber auch manchmal Bücher. Gestern habe ich ein Buch gelesen, dass ich den ganzen Tag gelesen habe und mich dabei ständig gefragt, was mich am Lesen hält. Der Russe ist einer, der Birken liebt. Falls das mal jemand lesen möchte und mir sagen möchte, warum ich das gelesen habe, dann wäre ich sehr dankbar. Es geht um… Ausländer in Deutschland, den Kaukasus, Israel-Palästina. Also, lest das mal. 225 Seiten. Danke sehr. Ansonsten fahre ich weiter mit Sherlock Holmes fort.

Die letzten Trauben, die ich gekauft habe, schmecken ganz furchtbar. Ganz, ganz furchtbar. Jetzt habe ich wieder Angst vor Trauben. Dabei wurden Trauben und ich doch gerade Freunde, zum ersten Mal in unserem Leben. Oder in meinem Leben? Ob ich in Traubens Leben schonmal Freund mit Trauben war? Ich glaube, Finnland ist nicht gut für mich. Ich glaube auch, ich sollte mein Zimmer mal wieder verlassen. Vielleicht. Ein bisschen. Bald mal. Vielleicht.

Ich weiß nicht, ob ich finde, dass ich noch lange hier bin oder dass ich gleich wieder weg bin. Beides ein bisschen. Ich weiß auch nicht, ob ich das gut oder schlecht finde. Wie man sieht, weiß ich sehr viel nicht. Im Februar fahre ich nach Wien. Unizeugs. Ich war noch nie in Wien. Ich hoffe, es wird prima prima. Ich hoffe, ich kann diese Unisachen. Ich hoffe sehr viel und weiß sehr wenig. Ein trauriges, trauriges Leben.

So ist das.
Der Friede sei mit euch.
Josefina