Schlagwörter

, ,

Wir haben heute was ganz verrücktes gemacht: wir waren in einem Büchergeschäft. Weil der Herr einen Bücherscheck hatte und ich durfte aussuchen, obgleich ich am Ende gar nicht so sehr ausgesucht habe, sondern mehr so wir zusammen!

Jedenfalls war ich seit Eeeewigkeiten nicht mehr in einem Büchergeschäft und noch länger ist es her, dass ich mal ein Buch in einem solchen Etablissment gekauft habe und einen Bücherscheck hatte ich sowieso noch nie! Es war also sehr aufregend!

Leider machen Büchergeschäfte mir inzwischen eher schlechte Laune, weil ich finde, dass zu viel blödsinnige Bücher verkauft werden. Und zu wenig gute da sind. Schwere Literatur und so, die sollte es viel mehr geben. So Bücher, die man mit einem Kran aus dem Büchergeschäft in seine Privaträume heben muss. Das wäre ja mal lustig, das würde ich gleich kaufen! Ich finde nämlich Kranführer, das ist ein Traumberuf! (Dazu kommt, dass ich ein Düsseldorfer Kind bin und dadurch Sternverlagkunde und der ist einfach so groß und hat so viel da, dass mich andere Büchergeschäfte immer leicht frustrieren, weil so wenig da ist und das, was dann da ist, ist dann nur so aktuelles Zeug: Bestseller und Bücher mit rosa Cover. Rosa Cover sind ein Ausschlusskriterium!)

Meine erste Frage an den Buchhändler meiner Wahl war übrigens, wo ich denn die Toilette finde. Da war er aber mächtig glücklich! Und dann habe ich gar nichts mehr gefragt, denn wir waren sehr schnell entscheidungsfreudig und haben uns entschieden.

IMGP7466Kreativ, nicht? Finde ich auch. Hurra! Jetzt muss ich noch überlegen, welche Bücher ich mit nach Wien schleppe, damit mir dann auffällt, dass ich da eh nicht lese. Aber Hauptsache ich könnte, würde ich wollen! Das ist immer das ALLERwichtigste.

Büchergeschäftige Grüße,
Josefina