Schlagwörter

, ,

IMGP1002Titel: Papillon
Autor: Henri Charrière
Übersetzer: Erika Ziha, Ruth von Mayenburg
Verlag: Fritz Molden
Seiten: 555
Erscheinungsdatum: 1970
Gekauft: Das gehört Dario und der hat es aus Mexiko oder so. Ich habe das Buch aber eigentlich auch. Ich habe es aus einem dieser Bücherkästen. Dem am Düsseldorfer Friedensplätzchen, um genau zu sein. Aber dieses Buch habe ich nicht gelesen, ich habe Darios Buch gelesen.
Fertig gelesen: 14.07.14
Ort des Lesens: Dieses Buch hat mich ja hundert Jahre lang begleitet, aber am Ende habe ich es im Zug und im Bett gelesen.

Handlung: Der junge Papillon (Henri Charrière) wird des Mordes beschuldigt und nach Französisch-Guyana verbannt und will fliehen. Und dann hüpft er so durch Südamerika und erlebt allerlei spannende Abendteuer und muss ständig wieder fliehen.

Sprache: Mehrfach wird betont, dass der gute Autor eigentlich kein Autor ist und deswegen nicht schreiben kann, deswegen schreibt er so wie er redet und das steht dann halt da. Aber manchmal ist es doch ganz gut und eindrücklich, jaja.

Meinung: ALSO! Eigentlich hat Dario ja mal angefangen das Buch vorzulesen und dann hat er es 100 Jahre vorgelesen (ich weiß schon nicht mehr, wann wir mit dem Buch angefangen haben) und ich war erstaunt wie weit wir eigentlich schon gekommen waren, aber weil wir dann in der Zwischenzeit 1000 andere Bücher vorgelesen haben, habe ich dieses doch mal alleine gelesen, denn dann bekomme ich vielleicht auch mehr mit als das der belgische Konsul zwischen Ratten im Regen tanzt und dabei Kokablätter kaut.
Jedenfalls gefällt das Buch mir sehr gut, weil es spannend ist. So. Das ist einfach der Grund, damit müssen wir jetzt alle mal klarkommen. Außerdem ist man halt immer für Papillon und seine Gefährten und damit immer auf der Seite des Außenseiters, das ist auch sehr reizvoll.
Ob und wie das Buch nun wahr ist, das ist mir eigentlich vollkommen egal. Es ist sicherlich nicht vollumfänglich wahr. Aber es ist spannend! Und lustig! Und traurig! Man lacht, man weint, es ist für jeden etwas dabei.