Schlagwörter

, , , ,

London 2015 – Zweiter Tag

Der zweite Tag war auch voller Sonne! Überhaupt scheint immer die Sonne, wenn ich in London bin. Ich bin allerdings auch nicht sehr oft in London, ich war in meinem Leben, glaube ich, vier mal da.

IMGP1102Der Tag begann wieder mit einem Lauf durch den Park.

IMGP1106Und dann mit dem Betreten eines Blumenladens, der hinten ein Café hatte und einen Hinterhof.

IMGP1108Dort saßen wir und Frühstückten und ich habe gelernt, wie lecker Pancakes mit Joghurt und Honig sind, die Blaubeeren habe ich nicht gegessen, sowas ekeliges stecke ich mir nicht in den Mund. Und weil alle hip und cool sind in London, hat sich eine Yogalehrerin mit ihrer Freundin neben uns gesetzt und uns Kokoswasser und Smoothies geschenkt. Nee, wat is‘ dat lieb. Und hip.

IMGP1111Danach schlenderten wir weiter durch den Londoner Osten, der relativ türkisch geprägt ist.

IMGP1113

IMGP1117

IMGP1118

IMGP1120

IMGP1124

IMGP1128

IMGP1129Außerdem waren wir in mehreren Second-Hand-Läden, aber es hat niemand was gekauft, sehr traurig. Ich war auch nicht so in Geldausgeber-Stimmung, London ist eh schon sehr teuer, auch wenn man kein Geld ausgegeben will.

IMGP1134

IMGP1135Dann stiegen wir in die Bahn, damit wir zum Tate kommen konnten.

IMGP1140

IMGP1142Da gab’s das zu sehen und so sahen wir es an. Die Müllfotos waren und sind ziemlich gut, Mode ansonsten verstehe ich nur halb. Danach landeten wir beim Big Ben und dem dazugehörigen Turm. Außerdem gab’s Sandwichs und Essig-Chips, denn sowas braucht man in London immer.

IMGP1144

IMGP1145

IMGP1151

IMGP1152Und dann ging es nach Hause. E. muss schlafen, weil sie arbeiten muss. C. und J. (das bin ich!) dürfen noch aufbleiben. Ein Freudenfest. C. sehe ich ja auch sehr selten, aber wir kennen uns ja auch noch keine zwanzig Jahre. Sondern erst 16.

So sieht das aus.
Josefina