Schlagwörter

Ich hatte heute meinen produktiven Tag. Also mal abgesehen von der Sprechstunde, die ich besucht habe, das war ja wirklich für die Masterarbeit. Aber ansonsten habe ich nur vernünftige Dinge getan: Zu lange in der Mensa gefrühstückt, drei Stunden bei ikea gewesen (wenn man nicht ’ne halbe Stunde auf ’nem Sessel saß, weiß man ja nicht, ob der bequem ist!), Hot Dog gegessen, Milchshakes getrunken, Nagellacke angesehen. Ich habe auch ganz vernünftig eingekauft! So wie man das eben macht. Ich habe jetzt also sinnvolle(!) Aufkleber, sinnvolle(!) Postkarten, eine sinnvolle(!) Kerze und einen sinnvollen(!) Nagellack, der fast der Farbe von H.s Schuhen entspricht.
IMGP2258Auf dem Foto hat sich fies meine Tasse in die Ecke gedrängt, deswegen spendiere ich ein zweites Foto, auf dem sieht man die Tasse besser! Ist immerhin eine teure Tasse, das passt dann zu dem teuren Nagellack, das kann man ja mal herzeigen.IMGP2260Die wirkliche sinnvollen Dinge, die ich gekauft habe, sieht man nicht: einen Kaffeezubereiter und zwei Bettlaken, das sind auch eigentlich die Dinge, die bei ikea gekauft werden sollten. Des Weiteren hat sich eine Kastenbackform und ein Backpinsel in die Tasche geschlichen.


Ich backe gleich Zitronenkuchen! Bombig wird das.


Letztlich habe ich einen Mordsausraster bekommen, weil mir wieder aufgefallen wie kackig unfair, mysteriös sexistisch das Konstrukt Wehr-  und Ersatzdienst war. Dass das so lange aufrecht erhalten wurde, dass Frauen das nicht machen müssen/dürfen. Dass das nie geändert wurde, sondern dass das halt einfach insgesamt abgeschafft wurde! Krassomat. Nee, ernsthaft. Also, ich begrüße die Abschaffung ja schon. Aber wie krass das einfach war! Und alle haben das so hingenommen.


Ich habe schon fast wieder Kopfweh, aber ich glaube, heute ist das davon, dass ich zu wenig getrunken habe, dabei passiert mir das quasi nie. Aber es ist doch schon abends und ich habe erst etwas über einen Liter getrunken.


Ich lerne ja weiterhin italienisch mit den zwei Programm/Seiten/Apps und ich lerne das bei beiden auf englisch, das ist auch echt kein Problem für mich. Jetzt habe ich aber auch angefangen mit memrise finnisch Vokabeln zu lernen und da lernt man das auch auf englisch und das ist irgendwie total kompliziert für mich, weil ich finnisch auf deutsch gelernt habe und ich gerade bei kleinen Wörtern total nachdenken muss. Ich weiß ohne eine Sekunde zu zögern, dass „jo“ „schon“ heißt, ich weiß auch, dass „already“ „schon“ heißt, ich kann meinem Kopf aber nicht klar machen, dass „jo“ „already“ heißt, da ist total die Sperre drin und ich muss das immer so machen, dass ich einen Beispielsatz in meinem Kopf bilde, das ist doch total beknackt. Und auch spannend.


Gleich mache ich jedenfalls meine Kerze an, Pinsel meine Nägel an und esse Kuchen.


Dann mache ich die Tabellen weiter. Man muss ja auch mal unvernünftig sein, man kann ja nicht den ganzen Tag nur Spaß haben.


Krawallundremmidemmi. Achso, Musik. Braucht man auch. Dario und ich sind jetzt Fans (bitte britisch aussprechen, klingt dann cooler). Trotz der unernsten Wortwahl (Fan ist niemals ein ernstes Wort!) ist das ernstlich gut.


Tschüssi.
Josefina