Schlagwörter

, ,

Im Januar ging’s irgendwie schon wieder nach Berlin, Dario und ich sind sehr verliebt (ineinander und in die Stadt und ins uns in der Stadt). Freitag in aller Frühe (das ist gelogen) kamen wir an, schliefen bei R. auf der Couch ein, liefen zu Apotheken (es gibt Dinge, die man nur in Berlin kaufen kann!) und dann S. und C. (<3) getroffen und R. wieder gefunden und Italienisch gegessen… dann gingen wir wieder schlafen, aber nicht nachdem ich nicht eine Runde Buzz gewonnen hatte, denn nur Sieger können den Schlaf der Gerechten schlafen.

Samstag waren wir ein der Anton-Corbijn-Ausstellung, die mir tendenziell zu sehr den Fokus darauf hatte, wer auf den Fotos ist, nicht wie das Foto ist. Außerdem war’s recht voll, sodass man manche Bilder auch nicht in Ruhe betrachten konnte. Dann wurde durch Berlin gewandet, libanesisch gegessen, weiter gewandert, Kuchen gegessen, weiter gewandert, S. und C. getroffen, Indisch gegessen (weil ohne geht nicht) und nach Hause gewandert. Okay, gefahren.

Sonntag war ein Tag des Chillens, den bis auf das Kaufen des Frühstück passierte erstmal nicht mehr so viel, außer dass wir das Essen auch gegessen haben. Dann sind Dario und ich nach Hause gefahren. Huiwuschhui. Tschüssi Berlin, bis bald.

Ein paar Fotos gibt’s auch, die kann man jetzt hier sehen. Nach dem Tusch.

TUSCH!

12493550_10153407442483660_411724158567199611_o

12493725_10153407442693660_4051735413578413778_o

12605404_10153407442468660_3986668542079652406_o

12615353_10153407442633660_8828122304282619680_o

12633555_10153407442508660_8344211025824363184_oJosefina

Advertisements