Schlagwörter

, ,

Gestern war Besuch da und dieser Besuch, der wollte mal was sehen, ist ja mal was ganz Neues. Wir haben uns also folgende „Tour“ (pdf) rausgesucht und sind diese gelaufen. (Wer auch mal da irgendwo laufen will, der kann auch hier gucken, da kommt diese Tour auch her)

Erstmal sind wir aber mit dem metronom nach Uelzen gefahren, das mache ich sonst ausgesprochen selten. Bisher kannte ich auch von Uelzen nichts außer den Hundertwasserbahnhof, denn ich bin sonst gelegentlich mal auf dem Weg ins reizende Rheinland dort umgestiegen, aber nie wirklich ausgestiegen.

Uelzen also.

Gar nicht mal so schön, dieses Rathaus, der Rest der Innenstadt scheint aber auf den ersten Blick recht erträglich zu sein, aber auch eher langweilig. Dann also in die Natur!

ipp

Ich bin ja wirklich sehr gerne im Wald und das, was da in der Beschreibung „steiler Hang“ und „Senke“ heißt, das ist auch eher ein Witz, im Prinzip ist alles ziemlich eben, das kommt mir sehr entgegen, denn andere Sachen laufe ich ja nicht so gerne.

Und so läuft man dann munter durch den Wald, trifft eigentlich niemanden, findet aber Spuren von Pferden. Eine Dame haben wir dann aber doch getroffen, die uns erstmal ziemlich zugetextet hat, wir konnten ihr dann aber auch entkommen! An dieser Stele sind wir auch nicht ganz genau dem Plan gefolgt, haben es aber trotzdem zur Umgehungsstraße geschafft und konnten uns einem Dörfchen nähern.

Nach einer Weile ist man dann in Niendorf II, das ist ziemlich langweilig dort und der Gasthof hatte auch zu, wir konnten also nicht einkehren, haben aber stattdessen einen Apfel gegessen, auch gut.

ippDanach läuft man zunächst an Bahnschienen lang (da habe ich mir einen leichten Sonnenbrand geholt, im Wald ist man ja besser geschützt) und dann wieder durch ein Wäldchen. Ab hier sind wir eher den Schildern Richtung Uelzen gefolgt, deswegen war das Ende unseres Weges auch nicht das vorhergesehene Ende. Tja, kann man nichts machen. Unser Weg war eher weiter.

 In Uelzen gab’s dann noch ein Eis und dann wieder nach Hause! Hurra!

ipp

Insgesamt unspektakulär, aber sehr nett. Laufen ist manchmal auch ganz schön und die Auelandschaft ist durchaus beguckenswert. Alle Fotos habe ich mit meinem Handy gemacht.