Schlagwörter

, ,

Picture time!
216191815_71894dce-a56b-439b-8107-fae2b4aa314bAnfang des Monats ging beim Zugfahren ständig alles schief, eine Woche lang war wirklich immer zwanzig Minuten Verspätung und überfüllte Züge. Dafür konnte ich dann meine Schuhe auf dem Zugboden fotografieren, was kann es besseres geben.

Nach einer stressigen Zeit ging’s dann dafür ans Meer. Ans kroatische Meer. Die mittlere Adria, wenn man es genau wissen möchte. Mit Büchern, von denen ich nur eins gelesen habe.

Dann klingelte der Wecker um vier, das Flugzeug flog durch den Morgen und landete in Berlin, wo bis zum Nachmittag in Kreuzberg flaniert wurde. Der glutenfreie Meersalzbrownie war übelst lecker und die Apfelschorle auch sehr gut. Dann ging’s nach Hause – endlich.

Medial war ich unkreativ – fast zwei Staffeln Gilmore Girls (mit Dario!) und etwas über zwei Staffeln How I met your mother. In Kroatien habe ich einerseits krank etwas Full House gesehen, weil man in Kroatien nicht himym gucken kann; ich finde Full House aber gar nicht so gut. Außerdem habe ich recht viel fernsehen in Kroatien gesehen, auf dem einen Sender, der englischsprachige Serien mit kroatischen Untertiteln gezeigt hat, lief eine wüste Mischung aus Friends, Castle, Navy CIS, Community und anderen Sachen. Die Reihenfolge der Folgen war auch eher gewürfelt. War aber lustig. Dazwischen lief sehr amüsante Werbung, so Dauerwerbesendungen für Hautcremes, Matratzen und Bürsten. Ein Spaß für die ganze Familie!

Außerdem habe ich einen Film gesehen, das war letzten Samstag bzw. Sonntag: Lord of the Rings – The Fellowship of the Ring. Und ich weiß ja nicht, ob ihr das wisst, aber das ist ein feiner Film. Das hat mich sehr froh gemacht. Gesellschaft war auch top!

So… was macht man denn noch so in einem Monat? Sportlich war eher schlecht, glücklicherweise bin ich ziemlich viel Fahrrad gefahren. Gegessen habe ich teilweise grenzwertig, aber passt alles. Krank war ich. Aber das bin ich jeden Monat. Eventuell sollte das mal geändert werden, nicht wahr? Außerdem habe ich in diesem Monat meinen duolingo-Rekord zerstört, das hat mich bitterlich zum weinen gebracht, habe mir dann den Rest des Monats freigenommen, bin jetzt aber wieder dabei (irgendwann kann ich Russisch, ist echt wahr). Italienisch habe ich zuende gebracht, das lasse ich auch erstmal so. Das liegt da gut.

Neuer Monat, wuhu. Nur ein Flug, das halten meine Ohren vielleicht aus.
Josefina

Advertisements