Der Herbst kommt und ich freue mich sehr darüber. Ich fahre In the cold light of morning zum Bahnhof und bekomme wieder Luft. Überhaupt ist der Herbst gut für Placebo und Jahreszeiten die gut für Placebo sind, sind die besseren Zeiten. Alle können wieder in Ruhe traurig werden und zurückgezogen leben und die Sinnlosigkeit der Welt ergibt so wieder etwas mehr Sinn. Man kann sich in seiner Wohnung einsperren und sich in Schals verstecken und all die Mützen, die traurig im Schrank gelebt haben, die kommen jetzt wieder hervor und verbergen das Elend der Welt.
Es soll auch regnen! Alles soll grau werden! Und die Blätter bunt! Aber auch grau! Düsterheit! Depression! Hurra! Eigentlich finde ich gerade alles doof. Richtig doof. Aber ich habe mich bequem in dieser Stimmung eingerichtet. Höre also Placebo, trinke Tee und finde alles beknackt.

Ja, doch, ich mag den Herbst. Auch wenn ich friere.
Aber innerliche Kälte muss auch nach außen getragen werden.
Someone call the ambulance..There’s gonna be an accident.
Josefina

Advertisements