Schlagwörter

, , , ,

Ich fange den sehr späten Monatsrückblick im November an, weil ich ein rebellischer Teenager bin. Fast.

Ich fange nämlich mit Marseille an, da waren wir ja Ende November bis Anfang Dezember, denn besser kann man nicht anfangen. Ich war dokumentatorisch tätig und habe den Fensterausblick (es gab zwei Fenster!) getreulich festgehalten.

Auch ansonsten ist Marseille prachtvoll. Das erste Foto zeigt den Platz, von dem das zweite Foto dann gemacht wurde. Ist das nicht große Kunst? Ich finde auch.

Als dann die schöne Stadt am schönen Meer wieder verlassen wurde, war ich fotofaul, hat sich auch erst bei der nächsten „Reise“ wiedergelegt. Ich bin ins Rheinland gedüst und habe Weihnachten feierlich dort verbracht.

Ich bin durch bekannte Straßen gelaufen, habe den schwesterlichen Kater getroffen und bin kulturell wertvoll geworden. Ich habe nämlich das Benrather Schloss zum allerersten Mal in meinem Leben besucht. Werde es jetzt wohl kaufen. Ich war sogar nochmal kulturell, war nämlich mit der Z-Schwester (das ist keine Bewertung ihres Statuses, sondern einfach der ihr vornamentlich zugeteilte Buchstabe) im Kunstpalast und habe Hinterm Vorhang angesehen.

War aber auch unkulturell. Am Anfang des Monats habe ich Gilmore Girls sowohl fertig geguckt wie auch die neuen Folgen in Marseille geguckt, die ich unterirdisch schlecht finde. Habe das mit viel Friends und ein bisschen Brooklyn Nine-Nine in der eigenen Wohnung wieder ausgegleichen und auch bei Big Bang Theory bin ich halbwegs aktuell geblieben. Außerdem habe ich bestimmt zwei Folgen einer der neueren Staffeln von Schloss Einstein geguckt, fand ich aber auch nicht so toll. Dann lieber die ärzte-WG, die geht immer. Bei meiner Schwester habe ich über die Weihnachtstage sehr viele Königshausdokus gesehen. Und bin über die Frauen der Bundespräsidenten informiert worden. Und ich habe das alles ziemlich sicher schon mal gesehen. Super also. Ich habe auch Rendezvous mit Joe Black gesehen, bin aber vor dem Ende eingeschlafen. Fernsehen ist prima. Ich habe auch mit J. einen Teill von Die zwei Türme und die ganze Rückkehr des Königs gesehen!
Tatsächlich empfehlen kann ich aber Возвращение (Die Rückkehr), ein russischer Filme aus dem Jahr 2003, also kein sehr aktueller Tipp, außerdem hat der damals Preise gewonnen, ist also auch nicht rasend geheim. Aber ein sehr schöner, kleiner Film. Und traurig. Den haben H., Dario und ich beim Backen der Kekse gesehen. Also wir waren quasi schon fertig. Ich habe zweimal Kekse gebacken! Und drei Kuchen diesen Monat! Und Brot! Ich hatte auch alle Weihnachtsgeschenke total früh fertig, ich war sehr gut.

Außerdem war ich das erste und letzte Mal in einem Musical, ich habe König der Löwen gesehen und habe mit diesem Genre abgeschlossen.

Jetzt ist Januar, morgen geht die Arbeit wieder los. Hurra!
Josefina

Backen.