Schlagwörter

, , ,

Freitag war ich auch viel drinne, denn das war der wichtige Tag, aber das Gebäude, das Gebäude war schick, sehr schick. Pompös. Kann man so anbieten für eine olle Konferenz. Aussicht hat auch wieder gepasst.

img_20160902_144310

img_20160902_144007Das sind alles Tabletfotos, die Qualität ist entsprechend manchmal nicht so toll, aber das macht ja jetzt erstmal nichts. Freitag gab’s auch Pizza. Das ist aber eine überflüssige Info, denn es gab quasi immer Pizaa. Das ist Neapel, was soll man da machen! Aber ich habe auch Pistaziencreme gekauft (die inzwischen leer ist, weswegen ich dringend nach Italien muss) und Eis gegessen, welches nur auf Italienisch bestellt werden konnte. Läuft aber.

Am nächsten Tag, Samstag, gab es noch eine Aktion, da hatten wir uns nämlich von den Angeboten die Führung durch den Untergrund Neapels ausgesucht und an dieser dann auch, Überraschung!, teilgenommen.
Da war’s dann halt wieder Dunkel. Ich habe aber auch echt viel Sonne in Italien gesehen!

Die Katakomben sind recht spannend, das kann man sich gut angucken. Das Pflanzenprojekt (der Versuch war, ob die nicht gegossen werden müssen, weil es da so feucht ist, wenn ich mich recht erinnere) ist sehr hübsch und die Brunnen/Zisternen, durch die man nur durch enge Gänge kommt, die man selbst mit Kerzen beleuchtet, sind sehr stimmungsvoll.

imgp6229

imgp6239

Weinfässer gibt es dort auch und allerlei Klatsch und Tratsch. Und nicht so glückliche Geschichten aus nicht so glücklichen Zeiten.

Zusätzlich haben wir noch einige traditionelle (?) neapalesische (haha, das sagt man so doch gar nicht, waa?) Figuren gezeigt bekommen, das war auch spannend.

imgp6255

War aber auch schön, dass wir dann wieder an der Sonne waren.

imgp6262

imgp6265Abends gab’s Workshop-Pizza, ganz überraschend. Pizza in Neapel ist schon gut, aber ich fand es jetzt auch nicht so außergewöhnlich, muss ich sagen. Allerdings waren wir auch nicht in der „besten Pizzeria der Stadt“, weil da ungefähr hundertmillionentausend Leute vorstehen und da hat dann ja auch niemand Lust drauf.

Soso, Neapel. Die Sonne und die Pistazien, die vermisse ich ja gerade.
Josefina

Advertisements