Schlagwörter

, ,

Ach, der August. Ich teste außerdem gerade Bildhochladmöglichkeiten wegen vollem Speicherplatz. Mal sehen.

01 03 04 05 02 21

Der August war nahezu musikalisch. Ich habe Franz Ferdinand gesehen! Und Pixies! Und PJ Harvey! Und Die Sterne! Und Patti Smith! Und andere! Das war super. Und Platten gab’s auch dazu.
Musikalisch ging es scheinbar auch auf Hamburgs Straßen zu, dort lagen CDs, sehr malerisch. Das Wasser glitzerte, das Büro wurde eingepackt.

Neben der Musik zeichnete sich der August vor allem durch Urlaub aus! Island nämlich. Lange erwartet, endlich da.

Es war auch wirklich super, die Pferdchen ein Träumchen, meine Schwester die beste, das Wetter zauberhaft und… alles war gut! Ich bin eine Woche jeden Tag mehrere Stunden lang geritten und konnte mich trotzdem noch bewegen. Ich saß auf 15 verschiedenen Pferden und bin von keinem runtergefallen!

Geguckt habe ich dann also gar nicht so viel, die dritte Staffel Brooklyn Nine-Nine und House (fertig!). Und so Kram. Schlechte Natascha-Kampusch-Dokus. Gefängnisdokus. Schulz+Böhmermann. Last Week Tonight. Und zwei Filme! An den letzten zwei Tagen des Monats. Es sind jedenfalls alle Filme, an die ich mich gerade erinnern kann. Einmal haben Dario und ich Pretty Woman gesehen, den ich bis dahin wirklich nicht (vollständig) kannte, obwohl mir die Story natürlich(!) geläufig war. Was für ein großartiger Film. Ich werde ihn bis ans Ende meiner Tage immer wieder gucken. Dann gab’s noch The Spectacular Now, ein Film, der mich verwirrt zurücklässt und deswegen von mir unkommentiert bleibt. Stimmungsmäßig aber näher an The Perks of Being a Wallflower als an Pretty Woman.

Aber Island halt! Super Monat!
Josefina