Schlagwörter

,

Man kommt auch in diesem Jahr zu nichts, aber ich wollte es gerne für die Vollständigkeit noch haben, also kommt es. Das Jahr 2017. Jetzt und hier.

Das Jahr in Bildern:
2017rueckblick

Mein liebstes Handybild aus diesem Jahr:
dig

Mehr Bilder – Fotomonat:
Januar | Februar | März | April |
Mai | Juni | Juli | August |
September | Oktober | November | Dezember

Außerdem – #12von12:
Januar | Februar | März | April |
Mai | Juni | Juli | August |
September | Oktober | November | Dezember

Das Jahr in Medien:
Gelesene Bücher:
Hier

Gehörte Bücher:
Ziemlich viel TKKG und Die drei Fragezeichen, zwei Folgen Bibi & Tina. Ich habe ziemlich viele mir bekannte Hörbücher (Auster, Irving…) angefangen zu hören und nie ganz zu ende gehört, weil ich das Ende ja schon kenne. Ich habe auch angefangen Extrem laut & unglaublich nah zu hören, das hat mir aber nicht so gut gefallen. Im Dezember habe ich auch mit Arbeit und Struktur von Wolfgang Herrndorf angefangen, das werde ich auch beizeiten mal fertig hören.

Gesehene Serien:
13 Reasons why (Staffel 1)
Arrested Development (Staffel 1, 2)
Breaking Bad (fehlt immer noch die Hälfte der letzten Staffel..)
Brooklyn Nine-Nine (Staffel 2, 3)
Elementary (Staffel 1, 2, 3, 4)
Grey’s Anatomy (aktuelles + Staffel 3, 4, 5, 6, 7, 8)
Sherlock (Staffel 4)
Stranger Things (Staffel 1, 2)
The Big Bang Theory (aktuelles)
*Dexter (Staffel 5, 7, 8)
*Die Brücke (Staffel 1)
*Don’t trust the Bitch in Apartment 23 (komplett)
*Easy (Staffel 2, teilweise)
*Friends
*Gilmore Girls (Staffel 8)
*House (Staffel 6)
*IT Crowd (komplett)
*New Girl (Staffel 5)
*Prince of Bel Air
*Türkisch für Anfänger (komplett)

*kannte ich schon

Ansonsten auch so:
Crimedokukram
Neo Magazine Royale
Last Week Tonight
Schulz und Böhmermann
Let’s dance
Zu viel Sport

Im Kino betrachtete Kinofilme:
Trainspotting 2
Pirates of the Caribbean 5
Wonderwoman
IT

Davon war mit Abstand Trainspotting der beste Film.

Für zuhause habe ich diesmal ein paar mehr Filme notiert, aber ein großer Filmgucker werde ich am Ende nicht mehr: Secretariat, Seabiscuit, Kill your darlings, Vicky Cristina Barcelona, The Perks of Being a Wallflower, Pretty Woman, The Spectacular Now, Spirit, Der Glöckner von Notre Dame, Legally Blond, Good Will Hunting, Wunder einer Winternacht.

Besuchte Konzerte:
Antilopen Gang, Sylvan Esso, Robbie Williams, A Summer’s Tale (u.a. Die Sterne, Pixies, Franz Ferdinand) und Patti Smith. War alles super gewesen. Robbie Williams mit meinen Schwestern war ein Träumchen, an die Schmerzen nach den Antilopen erinnere ich mich voller Liebe zurück, Patti Smith rührt mich immer zu Tränen und das Festival war generell ganz okay. Sylvan Esso hatte eine super Vorband und war auch selbst gut!

Das Jahr in anderen Dingen:
Besuchte Länder:
Das Jahr fing in Düsseldorf an und führt von dort auch nach Maastricht für einen kleinen Tagesausflug. Im Februar ging’s dann das erste Mal wirklich weg, obwohl auch das eher eine Reise nach Hause war: Finnland. Zu meinem Geburtstag gab’s dann eine kleine Aprilreise nach Marseille, weil man sonst nicht feiern kann. Und direkt im Anschluss führte der Weg dann nach Prag, dienstlich zwar, aber schön war es trotzdem. Der Juli war dann zauberhaft, denn er brachte mich nach Frankreich und da ist es ja überall schön, deswegen auch an der Atlantikküste. Zweimal ging’s außerdem nach Tomsk, einmal im Juli direkt nach Frankreich und nochmal im Oktober. Die große Reise des Jahres war aber im August, da ging es für zehn Tage nach Island, um mal ein bisschen durch die Gegend zu reiten. Abgeschlossen wurde das Jahr dann mit einer kleinen Dezemberreise nach Marseille, weil man sonst nicht mit dem Jahr abschließen kann. Ich war auch in Berlin und in München, das weiß ich wohl noch! Und in Düsseldorf, natürlich, vier oder fünf mal, das weiß ich gerade nicht so genau.

Teuerste Anschaffung:
Hm. Ich glaube, das Wohnzimmer hat noch mal ordentlich Geld gekostet, aber das hat schon gepasst. Island war außerdem ein ziemlich teurer Urlaub so insgesamt.

Billigste Anschaffung:
Guter Rat muss nicht immer teuer sein. Habe ich überhaupt einen guten Rat bekommen? Hallo? Kann mir mal jemand was raten?

Neues Technikzeugs:
Im März habe ich mir ein neues Handy gekauft! Das sieht jetzt schon zerstörter aus als all meine Handy davor, weil ich das dauernd runterwerfe. Das habe ich vorher noch nie gemacht! Was ist denn da los?

Unwort des Jahres:
Hier fällt mir gerade so viel und nichts ein.

Prima Errungenschaften:
Ich mochte mich persönlich ganz gerne dieses Jahr.

Aufreger des Jahres:
Ich mochte andere Leute weniger dieses Jahr.

Nagellackfarbe des Jahres:
Chinchilly von essie

Änderung des Jahres:
Nichts. Und das ist das Komische.

Insgesamt:
Totale Stagnation. Nichts ist passiert, ein Zwischenjahr durch und durch. Wenn man mich fragt, was ich im Mai gemacht habe, ist mir der Mai 2016 so viel mehr im Kopf als der Mai 2017. 2017 hat nicht stattgefunden. Alle Baustellen sind immer noch Baustellen, aber jetzt noch ältere Baustellen. Ich bin aber mehr geritten als sonst und festgestellt, dass ich wirklich gerne reite, ich freue mich auch ein bisschen, dass ich ein Pferd habe, dass jetzt laufen kann, aber gleichzeitig vermisse ich das Mary-Pferd jetzt schon. Es war gar kein schlechtes Jahr, nur ein Nichtjahr halt.

Josefina

Vergangene Rückblicke:
20162015 | 2014 | 2013 | 2012
Bücher 2016
Bücher 2015
Bücher 2014
Bücher 2013: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Bücher 2012: 1 | 2 | 3 | 4
Bücher 2011
Bücher 2010
Bücher 2009
Bücher 2008

 

Advertisements