Schlagwörter

, ,

Ist ja mal wieder der 12. Im August ist das aber ein besonderer Tag, weil da hat meine M-Schwester Geburtstag, ich habe also den ganzen Tag über beständig gratuliert.

Ich habe auch den Tag mit einer Nachricht angefangen, also um Mitternacht. Ich konnte nur noch knapp die Augen aufhalten, habe es dann aber doch geschafft. Heute morgen bin ich auch erstmal einfach noch eine Weile im Bett liegen geblieben, weil ich’s konnte und weil ich irgendwie sehr müde war, dabei habe ich ja neun Stunden durchgeschlafen.

sdr

Bin dann aber doch aufgestanden, habe mir Frühstück gemacht, mich aufs Sofa gesetzt, eine Folge der zweiten Staffel 13 reasons why geguckt, das aber überhaupt nicht aufmerksam verfolgt. Was auch gut ist, sonst rege ich mich auf. Fragt mich jetzt bloß nicht, warum ich das gucke, wenn ich mich aufrege, danke.

dav

Dann habe ich mich doch mal bequemt aufzustehen und habe Zettelkram sortiert (also Postkarten in die Postkiste gesteckt…) und Wäsche abgehangen und(!!!) zusammengelegt.

dav

Währenddessen bin ich ultraaktiv geworden und habe den Freitagblogbeitrag nachgebloggt, was sehr sinnig ist oder auch nicht, aber ich wollte es doch unbedingt erledigt haben und habe dafür sogar die Reisenotizen zu Hilfe genommen. Wenn das kein Einsatz ist, dann weiß ich auch nicht.

dav

Zwischen drin gab’s zusätzlich Mittagessen. Dario hat das kleingeschnitten und angeordnet, was für ein Luxus.

dav

Dann wurde ich eingesammelt und zum Stall gefahren, da habe ich dem einen Pferd hallo gesagt und ihm ein Leckerli gereicht, weswegen ich dann erstmal verfolgt wurde, auf eine brutale, aber auch sehr süße Weise.

dav

Habe mich dann aber einem anderen Pferd zugewandt und dieses etwas über eine Stunde durch den Wald geritten, in Begleitung meiner freundlichen Fahrerin, denn dafür waren wir ja verabredet gewesen! Das war fein gewesen.

dav

Zuhause gab’s dann Tee, Dario und Musik, eine unschlagbare Kombination.

dav

Und gekocht wurde auch, jeder für sich. Ich habe einen Lachs“burger“ gegessen, weil ich das sonntags gerne esse. Unter dem Salat versteckt sich ein Brötchen.

dav

Beim Essen fing dann der Super Cup an, aber ich habe das nicht richtig verfolgt.

sdr

Kurz nach Beginn habe ich nämlich sowohl Ort wie auch Spiel gewechselt und mir das Paris-Spiel in der Badewanne angesehen, weil ich das auch gerne mache.

dav

Ich habe aber nur knapp die erste Halbzeit ausgehalten in der Wanne, guckte den Rest dann so und jetzt gibt’s noch einen Abendsnack und eine Folge Daredevil, bevor’s dann ins Bett geht.

dav

Gute Nacht.
Morgen ist eine neue Woche.
Weiß jetzt auch nicht, was das heißt.
Josefina

Advertisements