Schlagwörter

,

Der Februar war durchzogen von Sonderuniveranstaltungen, drei Stück gleich. Dazwischen wurden aber auch Pferde besucht, denn das ist wichtig.

Geguckt habe ich trotzdem Sachen, natürlich. Natürlich habe ich Conversation with a Killer: The Ted Bundy Tapes geguckt, das ist mein Schema. Ich habe wunderbare Socken dazu gestrickt. Dario und ich waren weiterhin lustig unterwegs: IT Crowd und Tatortreiniger, da haben wir aber gelacht. Am Ende des Monats haben wir auch Russian Doll angefangen (und inzwischen fertig geguckt), das fanden wir beide durchaus gut. Alleine wie immer auf dem aktuellen Stand von Grey’s Anatomy und Big Bang Theory.
Außerdem habe ich unnatürlich viel Fußball (inkl. youtube-Videos darüber) und Foodvideokram (für meine Verhältnisse)angesehen. Ich habe bestimmt auch ferngesehen, sowas verdränge ich aber immer sofort.

Im Theater war ich auch schon wieder: Tschick habe ich angesehen, das hat mir ebenfalls gut gefallen. Ich habe auch schon Tickets für zwei weitere Stücke, was ist hier los?!

Bücher habe ich zwei gelesen! ZWEI! Die waren sich sehr ähnlich: Horváth – Ein Kind unserer Zeit und Böll – Wo warst du, Adam?. Beide waren zudem sehr gut.

Februar: kurzer Monat, langes Gefühl.
Josefina