Schlagwörter

,

Der April ist blau gewesen. Das ist ein gutes Zeichen. Ich bin alt geworden. Das ist der Lauf der Dinge, aber kein gutes Zeichen.

Vier Tages des Monats wurden in Marseille verbracht. Das ist das beste Zeichen.

Und Tee, Tee gab’s auch. Und Menschen. Und… Pferde. Und andere Sachen. Alles gute Zeichen. Teeblattlesen für Anfänger.

April05

Anfang des Monats ging’s einmal ins Kino: Us wurde angesehen und ich bin zwiegespalten. Der Film ist wie ein Tschechow-Drama: Theoretisch interessanter als beim Ansehen.
Am Ende des Monats fand dann noch ein Theaterbesuch statt: Auerhaus wurde angesehen. Das war auch interessant.

Ansonsten wurde medial vor allem Coupling konsumiert und eine Folge vom Tatortreiniger. Weil Netflix also gerade gar nicht genutzt wird und erstmal teurer wurde, wurde die Mitgliedschaft erstmal gekündigt. Mal sehen, wann das auffällt.
Alleine, in meinem stillen Kämmerlein, gucke ich immer noch Lost, die dritte Staffel dürfte wohl bald beendet sein. Grey’s Anatomy und Big Bang Theory laufen auch munter weiter. Und natürlich GNTM (why did they make me do that?) und Let’s dance. Trash kann ich auch. Und irgendwo läuft immer Fußball.

Ansonsten wurde gegessen, Pferde gewogen, Geld in die Luft geworfen, Pflanzen gesät und die Sonne bemerkt. Geht doch. Alles im blauen Bereich.
Josefina