Schlagwörter

, , , ,

Der Februar fing ja eigentlich im Budapest an, aber das habe ich einfach im Januar abgehandelt, weil thematischer Zusammenhalt auch wichtig ist. So isses.

Dann war ich eine Woche zuhause, sah Menschen und Pferde und die Uni. Das war aufregend. Und dann ging es nach Marokko. Zwei Wochen Spaß, Spaß, Spaß mit meiner Schwester. War prima gewesen. Folgt sicherlich noch was zu.

Und, da wir von Düsseldorf aus flogen, gab es mal wieder eine Zug An- und Abreise meinerseits, was natürlich zu einer Erweiterung der allseits beliebten Reihe „Duisburger Bahnhof“ führte. Wurde ja auch mal wieder Zeit (seit dem Autokauf war ich dreimal in Düsseldorf und das dreimal mit dem Auto).

Nach zwei vergnüglichen (allerdings schon verschnupften) Tagen, ging es dann wieder los. Über Riga nach Tartu. Hier bleibe ich jetzt erstmal, obwohl hier Schnee liegt. Ist schon okay. Vor allem weil ich mir am ersten Tag erst einmal passende Schuhe gekauft habe.

Medial war der Monat unspektakulär. Ich gucke immer noch Modern Family und die aktuellen Grey’s Anatomy-Sachen. In Marokko lebte ich größtenteils medial befreit, nur Morocco mit Marlene Dietrich haben wir angesehen. Krank in Tartu habe ich dann außerdem noch The Fellowship of the Ring angesehen. Was für ein schöner Film! Außerdem läuft wieder Let’s dance und ich kann nicht anders.

Jetzt erstmal richtig in Tartu ankommen und loslegen. Los, los, los.
J,