Heute habe ich das moderne Nutznießertum der industriellen Revolution auf ein neues Level gehoben: Dario hat mir Tee gekocht. Ich habe aber das Wasser selbstständig in den Wasserkocher eingefüllt, ich bin eine emanzipierte junge Frau. Oder alt? Oh Gott major crisis am Morgen. Wenn wir aufgeräumt haben, fahren wir los. Also nie. Aber das ist gut, dann müssen wir nicht von der Katze wegfahren. Gepackt ist aber größtenteils schon. Glaube ich. Muss mich gleich mal erinnern. Gestern Abend auch eine major crisis: Mein Pass war weg. Man braucht ein Ausweisdokument, wenn man in die Schweiz reist, und meins war weg! Ich räume das immer an die gleiche Stelle und dann habe ich munter diese Kiste geöffnet,  um ihn rauszunehmen und da war kein Pass! Da waren alle wichtigen anderen Reisesachen: Ein Marseillestadtplan und eine Kofferwaage und eine Kreditkarte. Die drei Essentials also, neben dem Reisepass. DER WAR NICHT Da. Panik, Panik, Panik. Ich war auch sehr wütend auf mich selbst. Ich habe ihn dann gefunden. Jetzt ist er in meinem Rucksack. Irgendwie haben wir auf einmal hunderte von Taschen. Die Hoteltasche, die Katzentasche, die Hochzeitstasche, die Provianttasche, zwei Kleidungstaschen, der Rucksack.  Ich muss noch Tee kochen! Und die Brote schmieren! Und saugen! Und den Luftdruck kontrollieren! Und den Schlüssel bei einer Freundin vorbeifahren! Und meinen Zopf neu flechten. Ich habe zwei, aber der eine ist noch top in Form. Ich muss auch die Pflanzen noch gießen. Oh jee. Das darf ich nicht vergessen. Und die Monstera muss ich umstellen, damit die Katze sie nicht essen kann. Und die Kekse habe ich schon aufgegessen. Wieso ist Tee so heiß?! Wo sind denn die dancing shoes? Ich habe überlegt, ob ich mal auf das Dach klettere. Ich könnte aus dem Küchenfenster klettern, das müsste eigentlich gehen. Es ist größer als das Badezimmerfenster. Das sind die beiden Räume hier, die Dachfenster haben. Oder auf dem Dachboden die, aber ich glaube, die sind zu klein. Paprika. Gelbe Paprika ist die unnötigste Paprika aller Zeiten, ich kann verstehen, dass man grüne Paprika nicht mag, aber sie schmeckt wenigstens nach was. Was soll denn gelbe Paprika darstellen? Gelbe Paprika macht mich sehr wütend. Wir haben keine Paprika im Haus. Aber Zucchini. Oh Gott. Wir werden niemals losfahren. Der Tee wird niemals kalt werden. Wo ist denn das Hotel überhaupt? Kann ich noch Auto fahren? Gestern konnte ich das noch, aber was ist, wenn ich heute ein neuer Mensch bin?! Das kann passieren? Ich wollte zum Beispiel gestern auch nicht auf das Dach klettern und heute erscheint mir das wie eine gute Möglichkeit. Ich würde mir aber vorher ne Hose anziehen, weiß nicht, wieso. Antrainiertes Schamgefühl. Ich bin nicht nackernd! Ich habe drei Bücher eingepackt, ich hoffe, ich lese die alle. Darf ich beim Fahren lesen? Als Beifahrer wird mir schlecht, aber ich hab’s eigentlich noch nie probiert, wenn ich der Fahrer bin, vielleicht geht das ja? Gibt es da Erfahrungswerte? Stillstand sieht nur von außen still aus, man darf sich da nichts einreden lassen. Außer halt manchmal doch. Egal, ich weiß ja, was ich meine. Ich meine eigentlich, dass einen gesellschaftliche Vorstellungen einholen. Oder nicht mal das, sondern wenn man merkt, wie man sich selbst fragt, ob man das hätte bisher erreichen sollen oder irgendwie sowas, weil man da ja auch nicht rauskommt. Aufregend, ich freue mich, dass wir irgendwann fahren werden. Ich kümmere mich gleich um richtig viele Sachen! Versprochen! Ich putze auch meine Zähne, Zahnhygiene geht jeden was an. Alle sollten sich immer die Zähne putzen. Und dann geht es ab auf das Dach. Das ist übrigens gelogen, ich kletter nicht auf das Dach. Das wäre gefährlich und dumm und sinnlos. Pick your danger. Ich setze mich regelmäßig auf ein Fluchttier und sage dem mitten im Wald, es solle mal losrennen, das ist auch schon etwas bescheuert. Aber der Spaß wiegt die Gefahr auf oder so, die Dachsache ist mir das alles nicht wert und ich habe ja auch gar keine dancing shoes. Ich tanze übrigens sehr viel, aber meistens barfuß. Bin ich jetzt gerade auch, also werde ich jetzt gleich mal ein Tänzchen aufs Parkett legen und dabei Geschirr wegräumen. Auf geht’s, los geht’s, drei Tage wach. Es geht abwärts mit mir. Die Spirale führt nach unten.