Schlagwörter

, ,

[Gelb]

Was man angefangen hat, soll man auch beenden.

Natürlich wieder der Tee. Ohne Tee geht gar nichts und ohne Earl Grey schonmal gar nicht.Ohne Reclam geht auch nichts. Ohne Dostojewskij noch weniger. Ideale Kombination also.Inzwischen habe ich davon ja sogar drei gelesen, ich bin so gut. Huld und Jubel. (Zwei davon letzte Woche und das Landarztgedöns immer noch nicht.)

Noch ein gelbes Buch. Diesmal ein finnisches, man ist ja vielseitig.

Gelbe Bücher, damit man gelbe Bücher, die auf finnisch sind, dann auch mal versteht. Hurra!

Naz’sche Postkarte Nummer Eins. Sehr herzallerliebst.

Ich habe kaum Taschen, aber wenn, dann gelb. Absurd, irgendwie. Posttasche jedenfalls. Toll. Und wasserdicht. Das kann gar nicht genug gelobt werden. Und Igor passt rein!

Nicht so groß und nicht sehr regendicht, aber Enten! Hallo! Das sind Quietscheentchen! Toll!
Und aus Thailand!

Gelber Sessel, gelbe Vorhänge – das Leben kann so prachtvoll sein.

Ja. Ich habe nicht so viele, aber dafür sehr ausgewählte gelbe Sachen. Danke sehr.
Josefina